So einfach können Sie Waschmittel Pulver selber machen!

So einfach können Sie Waschmittel Pulver selber machen!

In diesem Artikel erfahren Sie wie man Waschmittel Pulver selbst herstellt und anwendet, sowie unser Fazit dazu.

Warum Waschmittel Pulver selber machen?

Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, ihr Waschmittel Pulver selbst herzustellen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zum einen ist es umweltfreundlicher, da man auf unnötige chemische Zusätze verzichtet und somit die Umwelt schont. Zudem kann man durch die Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe auch gesundheitliche Aspekte berücksichtigen und allergischen Reaktionen vorbeugen. Ein weiterer Vorteil ist die Kostenersparnis, da selbstgemachtes Waschmittel wesentlich günstiger ist als gekauftes.

Bestseller Nr. 1
hello simple DIY Set Waschpulver Oliven-Kokos-Kernseife 700g
  • Stell dir zu Hause dein eigenes Waschpulver aus nur 3 umweltfreundlichen Zutaten her! Im Set enthalten: exakt portionierte Zutaten, Rezeptkarte,...
  • Das Waschpulver-Set enthält ausschließlich Zutaten, die sehr gut biologisch abbaubar sind und die Umwelt und die Gewässer nicht belasten
  • Dabei wird auf Duftstoffe verzichtet. Die Wäsche riecht nach dem Waschen frisch und neutral und ist damit auch bestens für Allergiker und Babys...

Was wird für die Herstellung benötigt?

Für die Herstellung des eigenen Waschmittels Pulvers benötigt man nur wenige Zutaten, die in jedem Supermarkt erhältlich sind. Dazu gehören Kernseife, Soda und Natron. Optional kann man ätherische Öle hinzufügen, um dem Waschmittel eine angenehme Duftnote zu verleihen. Als Werkzeuge werden lediglich eine Küchenreibe und ein Behälter zum Aufbewahren benötigt.

Durch das Herstellen des eigenen Waschmittels Pulvers kann nicht nur Geld gespart werden, sondern es bietet auch viele weitere Vorteile wie Umweltfreundlichkeit und Gesundheitsaspekte. Mit nur wenigen Zutaten und Werkzeugen lässt sich das eigene Waschmittel schnell und einfach herstellen – probieren Sie es doch einfach einmal aus!

Herstellung des Waschmittel Pulvers

Schritt 1: Zutaten abmessen

Um eigenes Waschmittel Pulver herzustellen, müssen zunächst die benötigten Zutaten abgemessen werden. Hierfür braucht man Natron, Soda und Kernseife im Verhältnis 2:2:1. Eine Alternative zu Kernseife kann Aleppo-Seife sein, welche aus Olivenöl und Lorbeeröl besteht und somit umweltfreundlicher ist als herkömmliche Seifen. Auch ätherische Öle können hinzugefügt werden, um dem Waschmittel einen angenehmen Duft zu verleihen.

Bestseller Nr. 1
BenBow Eimer mit Deckel 5l transparent 5X 5 Liter - lebensmittelecht, stabil, luftdicht -...
  • LUFTDICHT- der 5 L Eimer eignet sich für die Lagerung von Produkten, die nicht austrocknen (z.B. Hundefutter, Vogelfutter), keine Feuchtigkeit...
  • TRANSPARENT - der durchsichtige Eimer macht es leicht, den Inhalt zu sehen, ohne ihn zu öffnen. So kann man auch Produkte wie Reinigungsmittel...
  • PRAKTISCH - der wasserdichte Kunststoffeimer mit Henkel ist vielseitig einsetzbar im Haushalt und darüber hinaus - in der Küche, im Schuppen,...

Schritt 2: Zutaten mischen

Nachdem alle Zutaten abgemessen wurden, sollte man sie gründlich miteinander vermengen. Dazu gibt man die gemessenen Mengen in eine Schüssel und rührt sie mit einem Löffel oder Pürierstab solange durch, bis sich alles gut vermengt hat. Anschließend lässt man das selbstgemachte Waschmittel Pulver trocknen und bewahrt es in einem verschließbaren Behälter auf.

Selbstgemachtes Waschmittel Pulver ist nicht nur umweltfreundlicher als herkömmliches Waschmittel, sondern auch preisgünstiger und frei von schädlichen Chemikalien. Durch die Verwendung von natürlichen Inhaltsstoffen kann man zudem allergischen Reaktionen vorbeugen und die Umwelt schonen. Mit etwas Zeit und Geduld lässt sich das eigene Waschmittel Pulver schnell und einfach herstellen – probieren Sie es doch einfach mal selbst aus!

AngebotBestseller Nr. 1
Carenesse Original Aleppo Seife 200 g I 85% Olivenöl 15% Lorbeeröl, traditionelles Rezept über...
  • ORIGINAL ALEPPO SEIFE: Lorbeerölseife 15%, traditionell nach uraltem Rezept hergestellt und lange gereift. Für die natürliche Pflege von...
  • EIGENSCHAFTEN NATURSEIFE: Rückfettendes und ausgleichendes LORBEERÖL für empfindliche, trockene, schuppige Haut, Kopfhaut & Haare. Häufig...
  • UMWELTFREUNDLICHE SEIFE: 100% pflanzlich und biologisch abbaubar. KEINE synthetischen Zusätze, Parabene, Mineralöle, Tierversuche. Typisch...

Anwendung des selbstgemachten Waschmittel Pulvers

Dosierung

Eine wichtige Frage bei der Anwendung des selbstgemachten Waschmittel Pulvers ist die Dosierung. Hier muss beachtet werden, dass sich die Dosierung je nach Verschmutzungsgrad und Art der Waschmaschine unterscheidet. Für eine herkömmliche Maschine benötigt man ungefähr 30-50g pro Waschgang. Bei einem Frontlader sind es hingegen nur 20-30g. Auch bei stark verschmutzter Wäsche darf gerne etwas mehr Pulver verwendet werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Tipps und Tricks

Um das selbstgemachte Waschmittel Pulver noch effektiver zu nutzen, gibt es einige Tipps und Tricks. So kann z.B. bei hartnäckigen Flecken auf der Kleidung eine kleine Menge Pulver direkt auf den Fleck gegeben werden und vor dem eigentlichen Waschgang eingeweicht werden. Auch Duftvariationen sind möglich, indem man ätherische Öle dem Pulver hinzufügt oder ein paar Tropfen in den Weichspüler gibt. Zudem ist darauf zu achten, dass das selbstgemachte Waschmittel trocken gelagert wird, um Verklumpungen zu vermeiden.

Das Selbermachen von Waschmittel Pulver ist nicht nur umweltfreundlich und günstig, sondern auch einfach in der Anwendung. Durch die richtige Dosierung sowie Tipps und Tricks kann man ein optimales Ergebnis erzielen und gleichzeitig Geld sparen. Mit nur wenigen Handgriffen kann jeder sein eigenes individuelles Waschmittel herstellen und somit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Fazit

Vorteile der selbstgemachten Waschmittel Pulvers

Die Herstellung von selbstgemachtem Waschmittel Pulver bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Einerseits ist es umweltfreundlich, da keine schädlichen Chemikalien enthalten sind, die in konventionellen Waschmitteln oft vorkommen. Stattdessen können natürliche und biologisch abbaubare Zutaten wie Soda oder Kernseife verwendet werden, die auch für empfindliche Haut geeignet sind.

Andererseits bietet das Selbermachen von Waschmittel Pulver den Vorteil der individuellen Anpassung. So können beispielsweise ätherische Öle hinzugefügt werden, um einen angenehmen Duft zu erzeugen oder spezielle Zutaten wie Natriumcarbonat für eine stärkere Reinigung eingesetzt werden.

Darüber hinaus ist das selbstgemachte Waschmittel Pulver auch preisgünstiger als herkömmliche Produkte im Supermarkt. Durch den Kauf großer Mengen an Rohstoffen und deren Verarbeitung zu Hause kann viel Geld gespart werden.

Insgesamt bietet die Herstellung von selbstgemachtem Waschmittel Pulver also nicht nur ökologische Vorteile, sondern auch wirtschaftliche und individuelle Anpassungsmöglichkeiten. Es lohnt sich also, diese Alternative auszuprobieren und seinen Teil zur Schonung der Umwelt beizutragen.

Fazit: Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, Ihren eigenen Beitrag zur Schonung der Umwelt zu leisten und dabei noch Geld zu sparen sowie ein individuell angepasstes Produkt zu erhalten, sollten Sie unbedingt einmal das Selbermachen von Waschmittel Pulver ausprobieren. Mit natürlichen und biologisch abbaubaren Zutaten können Sie nicht nur Ihre Kleidung schonen, sondern auch die Umwelt.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange hält selbstgemachtes Waschmittel Pulver?

Das hängt davon ab, wie oft Sie es verwenden und wie viel Sie pro Ladung verwenden. In der Regel sollte eine Charge für etwa 20-30 Ladungen ausreichen.

Kann ich dieses Waschmittel auch in einer Waschmaschine mit niedriger Temperatur verwenden?

Ja, dieses Waschmittel ist für alle Temperaturen geeignet, einschließlich kalt.

Ist selbstgemachtes Waschmittel Pulver sicher für empfindliche Haut?

Ja, da es keine aggressiven Chemikalien enthält, ist es schonender zur Haut als herkömmliche Produkte. Wenn Sie jedoch besonders empfindliche Haut haben, sollten Sie vor der Verwendung einen Allergietest durchführen.

Verfasst von hajo