Wc-reiniger Selber Machen Essig – Umweltfreundliche WC-Reinigung: So einfach kannst du mit Essig deinen eigenen Reiniger herstellen

Wc-reiniger Selber Machen Essig – Umweltfreundliche WC-Reinigung: So einfach kannst du mit Essig deinen eigenen Reiniger herstellen

Sauberkeit und Hygiene sind in jedem Haushalt wichtig. Hier finden Sie Tipps und Tricks sowie Rezepte für selbstgemachten WC-Reiniger mit einfachen Grundzutaten.

Was ist ein WC-Reiniger?

Ein WC-Reiniger ist ein Reinigungsmittel, das speziell dafür entwickelt wurde, um die Toilette zu reinigen und unangenehme Gerüche zu entfernen. Er enthält chemische Stoffe, die hartnäckige Verschmutzungen und Bakterien effektiv entfernen können. Der herkömmliche WC-Reiniger kann jedoch schädlich für die Umwelt sein, da er Chemikalien enthält, die schwer abbaubar sind und in das Abwasser gelangen können.

Warum WC-Reiniger selber machen?

Die Herstellung eines eigenen WC-Reinigers hat viele Vorteile. Zum einen ist es umweltfreundlicher, da man auf den Einsatz von schädlichen Chemikalien verzichten kann. Essig als Basis des Reinigers ist biologisch abbaubar und somit nicht schädlich für unsere Umwelt. Zum anderen bietet es auch gesundheitliche Vorteile: herkömmliche Reinigungsmittel können Allergien auslösen oder sogar Atemwege reizen. Ein selbstgemachter Reiniger kann diese Gefahr reduzieren. Und last but not least: es spart Geld! Die Zutaten für einen selbstgemachten WC-Reiniger sind oft schon im Haushalt vorhanden oder lassen sich günstig besorgen.

Wenn Sie also eine umweltschonende Alternative zum herkömmlichen WC-Reiniger suchen, sollten Sie eine eigene Mischung ausprobieren. Mit ein paar einfachen Zutaten wie Essig und ätherischen Ölen können Sie schnell einen effektiven und umweltfreundlichen WC-Reiniger selbst herstellen.

[amazon bestseller =“%yoast_focus_keyword%“ items=“3″]

Grundzutaten für selbstgemachten WC-Reiniger

Essig

Essig ist ein vielseitiges und natürliches Reinigungsmittel, das seit Jahrhunderten verwendet wird. Es hat antibakterielle Eigenschaften, die es zu einem idealen WC-Reiniger machen. Essig kann auch Kalkablagerungen entfernen und unangenehme Gerüche im Badezimmer bekämpfen. Die Verwendung von Essig als WC-Reiniger ist sehr einfach: Mischen Sie einfach eine Tasse Essig mit einer Tasse Wasser und gießen Sie die Lösung in die Toilette. Lassen Sie sie für einige Minuten einwirken und spülen Sie dann mit Wasser nach. Die Dosierung hängt von der Größe der Toilette ab, aber in der Regel reicht eine Tasse aus.

Weitere Zutaten

Zusätzlich zum Essig gibt es noch andere Zutaten, die den selbstgemachten WC-Reiniger effektiver machen können. Eine davon ist Zitronensäure, die eine ähnliche Wirkung wie Essig hat, aber weniger Geruch hat. Natron kann ebenfalls verwendet werden, um hartnäckige Flecken oder Ablagerungen zu entfernen – mischen Sie einfach etwas Natron mit Wasser und lassen Sie es auf den betroffenen Stellen einwirken. Schließlich können ätherische Öle dem Reiniger einen angenehmen Duft verleihen und gleichzeitig ihre natürlichen antibakteriellen Eigenschaften zur Bekämpfung von Keimen beitragen.

Selbstgemachter WC-Reiniger kann nicht nur umweltfreundlicher sein als herkömmliche Reinigungsmittel, sondern auch kostengünstiger. Durch die Verwendung von natürlichen Zutaten wie Essig, Zitronensäure, Natron und ätherischen Ölen können Sie einen Reiniger herstellen, der Ihre Toilette effektiv reinigt und gleichzeitig die Umwelt schont.

Rezepte für selbstgemachten WC-Reiniger

WC-Reiniger mit Essig und Zitronensäure

Wenn Sie nach einer umweltfreundlichen Möglichkeit suchen, Ihr WC zu reinigen, ist die Herstellung eines WC-Reinigers mit Essig und Zitronensäure eine großartige Wahl. Die notwendigen Zutaten sind einfach zu finden und der Reiniger ist einfach herzustellen. Alles, was Sie benötigen, ist Essig, Zitronensäure und Wasser. Vermischen Sie 1 Tasse Wasser mit 1 Tasse Essig und fügen Sie dann 2-3 Esslöffel Zitronensäure hinzu. Mischen Sie alles gut zusammen.

Um diesen Reiniger anzuwenden, gießen Sie ihn einfach in Ihre Toilette und lassen ihn für etwa 15 Minuten einwirken. Verwenden Sie dann eine Toilettenbürste, um das Innere gründlich zu schrubben. Spülen Sie das WC ab und es wird sauberer als je zuvor sein! Der große Vorteil des Reinigers besteht darin, dass er nicht nur effektiv gegen hartnäckige Flecken ist, sondern auch einen angenehmen Geruch hinterlässt.

WC-Reiniger mit Essig und Natron

Eine weitere großartige Option für einen selbstgemachten WC-Reiniger ist die Kombination von Essig und Natron. Die notwendigen Zutaten sind ebenfalls leicht zugänglich: Backpulver oder Natron sowie Essig. Mischen Sie eine halbe Tasse Backpulver oder Natron mit einer halben Tasse Essig in einer Schüssel. Achten Sie darauf, dass es sofort aufschäumt!

Gießen Sie die Mischung in Ihre Toilette und lassen Sie sie für etwa 30 Minuten einwirken. Verwenden Sie dann eine Toilettenbürste, um das Innere gründlich zu schrubben. Spülen Sie das WC ab und es wird komplett sauber sein! Der Vorteil dieses Reinigers ist, dass er nicht nur effektiv reinigt, sondern auch unangenehme Gerüche beseitigt.

Diese beiden Rezepte sind eine großartige Möglichkeit, um ein umweltfreundliches Reinigungserlebnis zu schaffen. Probieren Sie sie aus und genießen Sie den frischen Duft von Essig und Zitronensäure oder die Reinigungskraft von Essig und Natron in Ihrem eigenen WC!

Tipps und Tricks

Aufbewahrung

Es ist wichtig, den selbstgemachten WC-Reiniger aus Essig in einem geeigneten Behälter aufzubewahren. Am besten eignet sich hierfür ein verschließbarer Kanister oder eine Flasche aus Glas oder Plastik. Wichtig ist, dass der Behälter gut verschlossen wird, um eine längere Haltbarkeit des Reinigers zu gewährleisten. Aufgrund der Säure im Essig kann es passieren, dass der Reiniger das Material des Behälters angreift. Daher sollte man darauf achten, dass der Behälter für die Lagerung des DIY-Reinigers geeignet ist.

Sicherheitshinweise

Bei der Herstellung von WC-Reiniger aus Essig sollten einige Schutzmaßnahmen beachtet werden. Es empfiehlt sich, Handschuhe und eine Schutzbrille zu tragen, da Essig bei Kontakt mit den Augen oder offenen Wunden schmerzhafte Reaktionen hervorrufen kann. Auch sollte man den Raum während der Herstellung gut lüften, um unangenehme Gerüche und Dämpfe abzuführen.

Für die Entsorgung des selbstgemachten WC-Reinigers sollte man darauf achten, dass er nicht einfach ins Abwasser gelangt. Denn auch wenn es sich um einen natürlichen Reiniger handelt, kann die hohe Konzentration an Säure den pH-Wert im Abwasser beeinträchtigen und so negative Auswirkungen auf die Umwelt haben. Stattdessen sollte man den Reiniger in einem verschlossenen Behälter zum Wertstoffhof bringen oder bei einer Sammelstelle für Chemikalienabfälle entsorgen lassen.

Fazit

Die Reinigung des Badezimmers kann sehr lästig sein, besonders wenn es um die Toilette geht. Aber mit selbstgemachtem WC-Reiniger können Sie nicht nur Zeit und Geld sparen, sondern auch umweltfreundlicher sein. Die Grundzutaten sind einfach zu finden und die Rezepte sind einfach zu machen. Mit ein paar Tipps und Tricks können Sie sicherstellen, dass Ihre Toilette sauber und frisch riecht.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Vorteil von selbstgemachtem WC-Reiniger?

Selbstgemachter WC-Reiniger ist umweltfreundlicher als herkömmliche Reinigungsmittel. Es enthält weniger Chemikalien und schont somit nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihre Gesundheit.

Wie oft sollte ich meine Toilette reinigen?

Es wird empfohlen, Ihre Toilette mindestens einmal pro Woche gründlich zu reinigen, um bakterielle Kontaminationen zu vermeiden.

Kann ich selbstgemachten WC-Reiniger auf allen Oberflächen verwenden?

Nein, einige Oberflächen wie Marmor oder Granit sollten nicht mit Essig in Berührung kommen. Achten Sie darauf, das richtige Rezept für die entsprechende Oberfläche auszuwählen.

[amazon bestseller=“%yoast_focus_keyword%“ items=“10″ orderby=“price“ filter_compare=“more“ filter=“10″ template=“table“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert